Die Landesverbandsmeisterschaft Pétanque am 4.+5.Sept 2021 beim LB Karlsruhe

 

Im Gegensatz zu der 3. Süddeutschen Naturisten Meisterschaft konnte die LV-Meisterschaft bei herrlichem Wetter ausgerichtet werden. Gegenüber den LV-Meisterschaften in den Jahren vor der Coronapause mit deutlich weniger Teilnehmern traten insgesamt 18 Doubletten in Karlsruhe an.

Allein vom Lichtbund Karlsruhe nahmen 7 Doubletten teil und erspielten sich hervorragende Platzierungen. Unter den ersten 5 Doubletten fanden sich am Ende 4 Doubletten aus Karlsruhe wieder.

Im Vergleich zu den LV-Meisterschaften in 2019 kann man von einem großen Feld sprechen. Bei der INF in Ungarn waren auch nur 20 Doubletten, davon allein 3 Doubletten aus dem LVSW anwesend.  Am Samstag wurden 4 Durchgänge gespielt und im Gegensatz zu den 3.SDNM kam es zu keinen überlangen Spielen und der bei der 3.SDNM vehement vorgetragenen Forderung nach einer Zeitbegrenzung folgte bei dieser Veranstaltung kein solches Ansinnen.

 Teilnehmer

Am Sonntag folgten dann die beiden noch ausstehenden Runden bei denen bereits nach der 5.Runde bedingt durch das hochklassige Spiel von Ulrike V. und Bernd V. die Spannung wer gegen diese Beiden im Endspiel um den W.Müller-Ehrenpokal antritt schon fast knisternd war, zu vielen spekulativen Rechenübungen und zum großen Rätselraten wer es nun sein werde. Die ausgetragenen Spiele brachten manchen „Favoriten“ zum straucheln und die wohl der beste Doublette aus dem Landes-verband Südwest, nämlich Ulrike V. und Bernd V. gelang ein souveräner Sieg als LV-Meister.

Letztendlich kam es dann zu dem ersten Endspiel um diesen Pokal zwischen der Doublette Ulrike V und Bernd V. und dem Lichtbund Karlsruhe-Team Hildegard S. und Wolfgang G., das Ulrike und Bernd souverän gewannen.

Die Spielatmosphäre über das ganze Wochenende war gelöst und die Doubletten knüpften nach erstem Beschnuppern auch neben dem Spielfeld lockere Kontakte untereinander. Der größte Teil verabschiedete sich am Sonntag bzw. teilweise auch erst am Montag mit dem Versprechen zur Qualifikation für die DFK-Meisterschaft gerne wieder anzureisen.

q.

3. Süddeutsche Naturistenmeisterschaft -eine Gemeinschaftsveranstaltung des BNV und des LVSW beim LB Karlsruhe am 21./22. August 2021

14 gesplittete und gepflegte Boulebahnen stehen beim Lichtbund Karlsruhe das Jahr über der beachtlichen Schar an Boulespieler*innen im Verein zur Verfügung. Zur SDNM traten nun 23 Doublettes an: 4 aus Bayern, 11 Spieler*innen vom Gastgeber, 2 Doubettes vom SL Freiburg, 2 vom SSF Stuttgart, 8 Sportler*innen vom BffL Stuttgart, 2 Spieler aus NSB Schwäbischer Wald, 1 Spielerin vom LB Saar, 1 Paar vom FL Mannheim sowie 4 Doublettes vom BffL Kaiserslautern.

Bei schönstem FKK-Wetter gab es am Samstag heiße Spiele und es wurden vereinzelt Überstunden gemacht für dieses Boule eben.

Ungeschlagen waren am Samstagabend nach 4 Runden Schweizer System noch Sigrid und Peter (SL Freiburg) sowie Ulrike und Bernd (SSF Stuttgart). An der langen Tafel vor dem Vereinsheim saß man nach der professionellen Versorgung noch gemütlich zusammen.

Leider regnete es erst kräftig in der Nacht und dann im Verlauf des ersten Spieles. Gewitter kam dazu – das Turnier wurde unterbrochen und zunächst die Mittagspause vorgezogen. Nach Beendigung der letzten Hängepartie sah das Wetter etwas besser aus und es ging weiter in die letzte Runde. Nachdem die Freiburger Sigrid und Peter gegen Ulrike und Bernd (SSF) im ersten Sonntagsspiel  unterlagen, mussten sich Sigrid mit Peter im letzten Spiel auch noch Michel und Heiner (ebenfalls SL Freiburg) geschlagen geben. Ulrike und Bernd ihrerseits verloren im letzten Spiel dann knapp gegen Ingeborg und Arnold (SP Helios Augsburg-Kissing) – aber auch die meisten anderen Partien verliefen durchaus spannend.

Letztlich fanden sich Ulrike und Bernd nach konstant hervorragender Leistung an der Tabellenspitze wieder und sind nach 2018 erneut wieder „Süddeutsche Naturistenmeister Pétanque“ – Gratulation!

Herzlichen Dank gilt allen Helfer*innen, die diese große Veranstaltung ermöglichten, sowie allen Teilnehmer*innen, die teilweise weite Wege zurücklegten und Geduld, Fairness sowie Fröhlichkeit mitbrachten.

Inge Wehler.

 

Und auch das muss gesagt werden:

Der Landesverband bedankt sich beim Vorstand des Lichtbund Karlsruhe, dass er in der Corona-Zeit die Ausrichtung dieser Veranstaltung ermöglicht hat. Es ist nicht das erste Mal, dass der Lichtbund Karlsruhe dem LV aus der Not geholfen hat und LV-Veranstaltungen im Sportbereich ermöglichte. Im Bereich anderer Veranstaltungen des Landesverbands, die wegen Absage der vorgesehenenen Vereine auszufallen drohten, half der Lichtbund ebenfalls aus der Notlage. Auch hierfür nochmals vielen Dank.

 

Michael Phieler

1.Vors.LVSW

 

Mal wieder eine Kugelfuhr

 

Wenn auch unter Corona-Vorzeichen, aber Hauptsache man trifft sich endlich wieder zum Boule-Event!

An auswärtigen Gästen kamen nur 5 Paarungen auf den Simonsberg, aber die dafür gerne und mit guter Laune. 7 BffL-Boule-Doublettes fanden sich ebenfalls ein. Matze und Daniel vertraten nicht nur würdig das Gelände Degerloch sondern senkten zudem deutlich den Altersdurchschnitt.

Nachdem sich nur eine mäßige Teilnehmerzahl abgezeichnet hatte, reduzierte man das Kugelfuhrturnier auf einen Tag mit 5 Runden nach Schweizer System. Drei Spiele mussten oben stattfinden. Zwar sind diese Bouleplätze durchaus noch gut zu bespielen und waren ordentlich gerichtet dank fleißiger Simonsberglern. Jedoch ist inzwischen die Bergetappe für manche ein Problem. Man arrangierte sich und in oft harten und langen Spielen wurde um jeden Punkt gekämpft. Die ein oder andere Überraschung gab’s natürlich, die Stimmung war auch dank des angenehmen Sommersonnenwetters sehr gut. Eindeutig, wenn auch mit einer Niederlage gewannen wieder einmal Ingeborg und Arnold (SP Helios Augsburg-Kissing) das Turnier.

Dann schmeckte die leckere Pizza aus dem Backhäusle umso besser. Das Backhausteam und das Backhäusle funktionierten auch nach langer Pause noch hervorragend – vielen Dank allen Helfern!

 

Am Sonntag schloss sich ein Supermelee an – „Boule süß sauer“. Das bedeutet in jeder Runde andere Partner und andere Gegner. So wurde die Boulegruppe bunt durcheinandergemischt – und auch hier ergaben sich spannende Spiele mit heißen Kämpfen. Siegreich in allen drei Spielen waren Erhard (BffL Kaiserslautern), Winne und Karl (je BffL Stuttgart).

Allez les boules!

kiwe

Wir freuen uns, dass nach langer Zeit des Bouleverzichts nun wieder Licht am Horizont erscheint.

Der LVSW veranstaltet noch 3 Turniere in diesem Jahr.

 

Möglich wurde das durch die Bereitschaft des Lichtbund Karlsruhe e.V. den LV-Boulern eine Sportperspektive auf der gefühlt schönsten Bouleanlage im Bereich des LVSW zu bieten.

Wir bedanken uns beim 1.Vorsitzenden Wilfried Sengotta und der Bouleabteilung des LBK mit dem Abteilungsleiter Bernd Schäffner. Mit deren Unterstützung wird unsere ehemalige LV-Sportwartin Monika Sommer die Ausrichtung vorbereiten. Sie verzichtet dabei selbst auf die Teilnahme bei 2 von 3 Turnieren damit den LV-Boulern doch noch in 2021 die Möglichkeit der Turnierteilnahme angeboten werden kann.

Das erste Turnier wird die 3. SDNM-Süddeutsche Naturistenmeisterschaft Pétanque, in Kooperation mit dem BNV, am 21.+ 22. Ausgust sein. Dieses Turnier wird wie bisher ohne Mixte-Zwang gespielt und wir hoffen auf eine möglichst hohe Beteiligung aus den Bereichen LVSW und BNV. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Vereine beider Landesverbände.  DFK-Direktmitglieder können nicht teilnehmen.  Alle 3 Turniere sind auch Spieler-Punte-Pass-Turniere.

2 Wochen später, am 4.+ 5.September 2021 ist die LV-Meisterschaft angesetzt. Bei diesem Turnier ist die Vorgabe wie immer: Doublette mixte. Es gilt hier weiter die Regel, dass der Turniersieger sich einen Startplatz bei der DFK-Meisterschaft Pétanque in 2022 erspielt.

Erstmalig wird bei diesem Turnier der Wolfgang Müller -Ehrenpokal- zwischen den Turniersiegern und den Zweitplazierten der LVM ausgespielt. Der Pokal ist ein Wanderpokal mit den üblichen Bedingungen (3x gewonnen verbleibt er bei der entsprechenden Doublette)

Und ganz besonders freuen wir uns, dass nach Absagen von 2 Vereinen (coronabedingt) für 2021, die Qualifikation zur DFK-Meisterschaft 2022 nun doch noch stattfindet und damit aus einer Situation herausführt, die in den letzten 2 Jahren von einer Diskussion über Startrecht und Nachrückermöglichkeiten geprägt war.

Das Turnier steht allen LV-Doubletten mixte offen. Direktmitgleder des DFK haben kein Startrecht und der LV-Meister vom 4/5.September, wie auch die von der letzten DFK-Meisterschaften in 2019 erworbenen persönlichen Startrechte schließen eine Teilnahme aus.

Die Ausschreibungen und Einladungen mit Anmeldeformular werden in der 27. Woche veröffentlicht und an die Vereine verteilt. Wir bitten um schnelle Anmeldung, da bei Überschreitung der Spielfeldkapazitäten möglicherweise Anmeldungen nur auf Warteliste angenommen werden können. Um zusätzliche Interimsbahnen für ein Turnier bereitzustellen, bedarf es nämlich der Wettervoraussetzungen für die Bahnerstellungen.

Unsere Landesfachwartin Pétanque Inge Wehler wird bei den 3.SDNM und der Qualifikation in bewährter Form die Turnierleitung ausüben. Bei der LVM übernimmt dies Monika Sommer, da zeitgleich noch die INF in Ungarn stattfindet und vom LVSW Teilnehmer gemeldet sind, darunter auch Inge und Karl.

26.6.2021/q.