Bei herrlichem Wetter, am Wochenende 25.+ 26 Juni 2022 wurden die teilnehmenden Doubletten und die am Platz anwesenden Zuschauer vom Abteilungsleiter Bernd S. und dem für den Sport zuständigen Vorstandsmitglied des LB Karlsruhe e.V. Thorsten R. zu dieser Veranstaltung willkommen geheißen. Nachdem in den Vor-Coronajahren das Einladungsturnier als 1-Tagesturnier ausgerichtet wurde, war die Freude, dass man sich im Jahr 2022 wieder für 2 Tage in fairen Spielen miteinander messen und die Gemeinschaft pflegen kann, bei den Teilnehmern deutlich zu erkennen. Sicher wird der nun reaktivierte 2 -Tagesverlauf helfen das Interesse an der Teilnahme bei Gastdoublettes (in 2022 spielten 25% Gastdoublettes) zu fördern und im nächsten Jahr die Teilnehmerzahl insgesamt zu erhöhen.

Für das Turnier wurden 6 auszutragende Spiele mit Auswertung nach Schweizer System ohne BHZ angesetzt um allen Teilnehmern nach dem Motto Breiten- und Familiensport die Gelegenheit zu geben nach Herzenslust zu spielen und sich mit möglichst vielen Gegnern zu messen.
Natürlich wollten alle teilnehmenden Doubletten einen möglichst guten Endrangplatz erreichen und trotzdem sollte nicht aus den Augen verloren werden, dass hier ein Breitensportturnier und kein Ligaturnier angesetzt war.

Gleich im ersten Spiel trafen die am Ende Bestplatzierten und die Zweitplatzierten des Turniers aufeinander und dieses Spiel brachte die einzige Niederlage für die Turniersieger, die letztendlich mit 5 Siegen und einer Niederlage den Siegerpokal entgegen nehmen konnten.

Über das gesamte Turnier wurde bei allen Spielen auf jeweils hohem Niveau gespielt und jede Doublette konnte mindestens 2 Siege aus seinen Begegnungen verbuchen. Die teilweise bis 100 Minuten dauernden Begegnungen zeigten, dass es für keine Teilnehmerdoublette ein Spaziergang war und dass auch bei den Freizeitspielern durchaus ernstzunehmende Gegner für die „Ligaspieler“ zu finden sind und nicht nur im Ligabereich die Musik spielt.

Die mit dem neuen Vorstand des LB Karlsruhe e.V. reaktivierte Jugendarbeit allgemein und der besondere Einsatz des Abteilungsmitglieds Ralf F. zur Heranführung eines Jugendteams mit dem 14jährigen Tim W. und dem 16jährigen Niels K. ist  besonders hervorhebenswert. Das Erreichen des 8.Platzes ist für diese beiden Nachwuchsspieler gleich beim ersten gespielten Turnier sicher ein großer Erfolg. Das hilft, diese beiden Jugendspieler weiter zu motivieren und kann auch ein Reiz für weitere junge LBK-Mitglieder, in Zusammenarbeit des Jugendvorstands Manuel B und den aktiven Bouleabteilungsmitglieder sein, sich mit dem Boulespielen zu beschäftigen.

Dem Team des Lichtbunds Karlsruhe als einladendem Verein, danken wir für deren Mühe, die geleistete Arbeit und gute Ausrichtung. Die gastfreundliche Aufnahme darf im Rückblick nicht vergessen werden.

Die gute sportliche Infrastruktur des Lichtbund Karlsruhe e.V. lässt die Hoffnung keimen, dass sich dies zukünftig in weiteren, auch größeren sportlichen Begegnungen fortsetzt.

 

Ergebnisliste des Brigandenturnier am 25.+ 26. Juni 2022

                                                               SPIELE    Punkte

Inge und Karl                  Bffl Stuttgart    5:1          72:46
Monika und Michael       LB Karlsruhe   4:2           69:47
Sigrid und Peter             SBS Freiburg   4:2           67:47
Kerstin und Markus        INF                   4:2           69:54
Wolfgang und Rüdiger  LB Karlsruhe    3:3           63:54
Ingrid und Horst             LB Saar            3:3           58:50
Magrit und Bernd           LB Karlsruhe    3:3           60:67
Tim und Niels                 LB Karlsruhe    2:4           48:55
Monika und Horst          LB Karlsruhe    2:4           57:67
Heidi und Hans-Peter    LB Karlsruhe    2:4           41:59
Doris und Ralf                LB Karlsruhe    2:4           42:69
Petra und Wolfram        LB Karlsruhe     2:4           44:75      
q.

Boule und Pool

 

Ein heißes Wochenende in Freiburg absolvierten 28 Bouleverrückte am 18./19. Juni 2022 anlässlich der Meisterschaft Pétanque des Landesverbands Südwest. Bei 36°C spielte man am Samstag 4 Runden und bei 37°C am Sonntag nochmals 2 Runden Doublette mixte nach Schweizer System. Und dazwischen war unbedingt Abkühlung im Schwimmbecken angesagt. Am Fronleichnams-Donnerstag vorab organisierte Nik ein Supermelée über drei Runden, was gerne von den bereits anwesenden Gästen angenommen wurde.

Zwei zusätzliche Bouleplätze wurden auf dem Weg präpariert – Sonnland Freiburg bemühte sich sehr um seine Gäste, auch die Unterstützung mit Turnierleitung usw. war umfänglich! Vielen Dank allen Helfern. Im Gegenzug freuten wir Gäste uns über schöne Spiele und kamen gerne auf Sonnlands top Gelände. Nach zwei Jahren mit wenig bis gar keinen Turnieren weiß man sowohl den sportlichen Wettkampf als auch das gesellige Miteinander noch mehr zu schätzen.

Die Landesverbandsmeister von 2021, Ulrike und Bernd vom SSF Stuttgart, mussten in der zweiten Runde eine Niederlage hinnehmen, schafften es aber in Runde fünf die bis dahin ungeschlagenen Heike und Nik (aktuelle DFK-Meister) vom Sonnland in einem langen, harten Kampf zu besiegen. Nachdem diese beiden Doublettes ihr letztes Spiel noch durchbrachten, waren sie die einzigen mit 5 Siegen: Ulrike und Bernd (SSF Stuttgart) hatten das deutlich bessere Punkteverhältnis und konnten damit Ihren Titel vom Vorjahr verteidigen – herzlichen Glückwunsch den Landesverbandsmeistern 2022!

 

Meister2022

 

Im anschließenden Spiel um den Wolfgang-Müller-Ehrenwanderpokal legten Ulrike und Bernd in der ersten Aufnahme stark vor mit 4 Punkten. Heike und Nik zogen dann mit 3 und 2 Punkten nach. Danach punkteten Bernd und Ulrike Aufnahme für Aufnahme, siegten schließlich 13:5 und durften so sowohl den Landesverbands-Wanderpokal als auch den Wolfgang-Müller-Ehrenwanderpokal wieder mit nach Hause nehmen. Sie sind eine souverän starke Konstante in der Boulekarawane Südwest.

Auch Sonnland Freiburg freute sich über die Sportveranstaltung des Landesverbands Südwest - also allgemeine Zufriedenheit ringsum über heiße Boulespiele sowie viele angenehme Gespräche!

Inge Wehler.

 

Meisterschaft Pétanque im Landesverband Südwest

 

   

Spiele

Punkte

1.

Ulrike und Bernd

SSF Stuttgart

5:1

72:40

2.

Heike und Nik

SBS Freiburg

5:1

73:58

3.

Bettina und Gerhard

NSB Schwäbischer Wald

4:2

71:46

4.

Sigrid und Peter

SBS Freiburg

4:2

61:48

5.

Martina und Jens

SBS Freiburg

4:2

59:56

6.

Doris und Ralf

LB Karlsruhe

3:3

66:58

7.

Rosi und Manfred

SSF Stuttgart

3:3

69:65

8.

Gabriele und Veit

SSF Stuttgart

3:3

64:62

9.

Karl und Inge

BffL Stuttgart

3:3

49:54

10.

Tina und Ralf

Lichtbund Saar

2:4

50:65

11.

Silke und Norbert

FLM Mannheim

2:4

57:74

12.

Doris und Günter

Lichtbund Saar

2:4

52:70

13.

Ingrid und Horst

Lichtbund Saar

1:5

53:76

14.

Uschi und Jean-Marie

SBS Freiburg

1:5

49:73

DFK-Meisterschaft Pétanque 2022 in Würzburg

 

Am 28./29. Mai trafen sich FKK-Boulespieler aus ganz Deutschland auf dem beschaulichen Gelände des Naturistenbund Franken in Güntersleben bei Würzburg. In mehreren Landesverbänden finden hierfür Qualifikationsturniere statt – jedoch gab es in den Wochen und noch kurz davor Absagen, statt der ausgeschriebenen 64 reduzierte sich das Teilnehmerfeld leider auf 56 Doublettes.

Auch der Landesverband Südwest hatte Verletzungspech und mehr, war mit 24 teilnehmenden Doublettes trotzdem die weitaus größte Mannschaft. Herzlich freuten sich Käthe und Kurt vom NSB Schwäbischer Wald: Aufgrund ungerader Teilnehmerzahl wurden sie nachnominiert und waren eine willkommene Verstärkung für unser Team.

 

Der NBF zählt eher zu den kleineren Vereinen, ist jedoch Eigentümer des Geländes und kann auf seine Ausstattung stolz sein. Das zweistöckige Vereinsheim bietet im Untergeschoss Büro- und Wirtschaftsräume und darüber einen geräumigen Saal mit gut ausgestatteter Küche. Das Schwimmbecken hat zwar kein Wettkampfmaß, ist aber frisch saniert und es lässt sich hier gut schwimmen. Mit 23 Boulebahnen kann schon ein größeres Turnier ausgerichtet werden – für die DFK-Meisterschaft wurden noch 5 Bahnen auf dem Weg rekrutiert.

 

Leider war kein FKK-Wetter, wenigstens blieb es tagsüber trocken. Dafür gab es manch heißes Spiel… Die 5 Bahnen auf den Wegen waren etwas abenteuerlich oder einfach Herausforderung, die 7 Plätze im Wald waren ebenfalls nicht einfach, der ehemalige Volleyballplatz hatte es ebenfalls in sich und überhaupt Boule halt…

 lvsw

Erfreulicher Weise platzierte sich 16 LV-SW-Doublettes ab Rang 32 bzw. besser und holten damit für die nächste DFK-Meisterschaft einen Startplatz, Verena und Jürgen vom LB Saar erreichten mit Rang 6 ein persönliches Startrecht. Besonders stolz darf der Südwesten auf den neuen DFK-Meister Heike und Nik aus Freiburg sein – herzlichen Glückwunsch! Respekt gebührt auch den Zweitplatzierten Andrea und Rüdiger aus Hamburg (LV VFN), die nur im letzten Spiel gegen Heike und Nik geschlagen wurden. Die letzten DFK-Meister Sina und Gerhard (LV NRW) erreichten Rang 3. Helga und Wolfgang (LV Bayern, Nürnberg), Annegret und Detlef (LV VFN) sowie Verena mit Jürgen (LV SW, LB Saar) mussten sich ebenfalls je nur einmal geschlagen geben.

 

Die Verpflegung beim NBF war prima, bayrisch herzlich und gut organisiert – ein heiteres und kugelrundes Wochenende!

kiwe

 Doppelt und dreifach – 1. Süddeutsche Naturisten-Meisterschaft in Verbindung mit dem 22. Kugelfuhrturnier des BffL Stuttgart

 Da sich der freundschaftliche Austausch durch die gegenseitige Teilnahme an sämtlichen Einladungsturnieren sowohl im bayrischen Landesverband als auch im Südwesten prächtig entwickelt hatte, wurde die Idee für eine gemeinsame Meisterschaft geboren. Gesagt, getan – beim BffL wurde die Chance gesehen und genutzt, das Kugelfuhrturnier aufzuwerten.

Für die Süddeutsche Naturisten-Meisterschaft wurde extra ein Wanderpokal aus Ton modelliert und handgefertigt von der bayrischen Boulespielerin und Künstlerin Doris E. vom NBF.

 

7 Doublettes aus Bayern und 19 aus dem LV SW traten bei herrlichem Sommerwetter zum Turnier an. Neben dem Volleyballfeld waren 10 Boulebahnen interimsweise geschaffen worden – die Bouler waren hocherfreut, dass die Bergetappe zur „Golanhöhe“ somit entfiel. Zudem ergaben sich dadurch sehr unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten – es soll doch nicht langweilig werden… Das Leistungsspektrum ist inzwischen enger und die Bouleerfahrung bei den meisten Teilnehmern größer. So waren neben den jeweiligen Landesverbandsmeistern noch etliche andere Paarungen Mitfavoriten auf diesen neuen Meistertitel und die Spannung entsprechend groß.

Gleich in der ersten Runde kam es dementsprechend zu hochkarätigen Paarungen und langen Spielen sowie ersten Überraschungen, dies setzte sich auch in den nächsten Runden so fort. Besonders die drei tiefen Plätze forderten viel Zeit.

In Runde 3 mussten auch die LV-SW-Meister Ulrike und Bernd V. (SSF Stuttgart) eine herbe Niederlage hinnehmen. Nach Runde 4 gab es noch zwei ungeschlagenen Mannschaften – Monika S. und Michael P. (LB Karlsruhe) mussten sich im letzten Samstagsspiel Gertrud S. (SSF Stuttgart) mit dem Simonsbergler Karl W. (BffL Stuttgart) stellen. Gertrud und Karl waren in der Vergangenheit schon mehrfach bei der Kugelfuhr erfolgreich und stellten ihr Können und Wollen auch auf dem neuen Platz unter Beweis. Außerdem bot der BffL Stuttgart weitere e Doublettes auf. Elli und Winne B. sind gesundheitlich angeschlagen und konnten ihren Heimvorteil nicht nutzen. Simone und Stefan S. schlugen sich wacker doch fehlte etwas das Bouleglück genauso wie bei Elfriede und Wolfgang M.. Klaus und Ecki hatten immerhin ihren Spaß und zeigten sich als freundliche Gastgeber. Na und die bayrischen Favoriten schwächelten ebenfalls: Richard und Heinz vom Sportbund Helios Augsburg mussten sich in Runde 1 gleich Elfriede und Wolfgang M. (BffL Stuttgart) geschlagen geben und in Runde 4 Sigrid mit Hans-Peter B. (Sonnland Freiburg). Bei Ingeborg und Arnold H. (SB Helios Augsburg-Kissing, bayrische Landesverbandsmeister) lief es diesmal auch nicht so gut wie gewünscht, Hans S. mit Erhard M. (NBF Würzburg) konnten ebenfalls nicht an ihre Schwabenturnierform anknüpfen.

 

Die eindeutigen Sieger vom langen Samstag – Gertrud und Karl - mussten sich jedoch am Sonntag ihren Verfolgern und dem jeweiligen Platz stellen. Ulrike und Bernd V. (SSF Stuttgart) nutzten gegen die beiden ihre Chancen und gesammelten Erfahrungen und erhöhten deutlich das Punktekonto. Gleichzeitig besiegten Monika S. und Michael M. (LB KA) denkbar knapp Sigrid mit Hans-Peter B. (SL Freiburg). Nach Runde 6 gab es nun drei Doublettes mit 5 Siegen: Monika und Michael (LB KA) kämpften folgerichtig mit Ulrike und Bernd (SSF Stuttgart) um den möglichen Turniersieg, parallel mussten Gertrud S. (SSF S) und Karl W. (BffL S) gegen eine Doublette aus dem 4-Siege-Pool gewinnen, um Tabellenplatz 1 zu verteidigen. Das Turnierprogramm lost bei dieser Konstellation zufällig, und als Gegner wurden ausgerechnet Inge W. mit Peter T. (BffL S) gezogen – also Vereins- und Familienduell. Auch erfahrene Spieler erwischt mal die ein oder andere Schwäche, Gertrud und Karl verloren das Spiel so eindeutig, dass sie letztlich auf Rang 6 abrutschten. Da Peter und Inge außerdem noch mehr hohe Siege aufzuweisen hatten, rutschten sie recht unerwartet auf  Platz 2 vor.

Ulrike und Bernd V. waren nun mit 6 Siegen eindeutige Turniergewinner und dürfen sich zu Recht Süddeutsche Naturistenmeister nennen sowie den neuen Wanderpokal mit heim nehmen.

 

 

Doch um den schönen Kugelfuhr-Kristalldiamantpokal gab es jetzt noch das Endspiel Tabellenerster gegen –zweiter. Obwohl oder vielleicht gerade weil es im Turnierverlauf öfter mal hakte, war das die Gelegenheit oder „zweite Chance“ für die BffLer. Und nun endlich wurden hier vermisste Leistungen abgerufen, Glück gehört auch immer etwas dazu, und Ulrike und Bernd dort hatten vielleicht ihre gute Form schon auf dem anstrengend tiefgründigen Platz verbraucht. So eroberten Peter und Inge für den BffL-Stuttgart mit 13:3 den Kugelfuhrwanderpokal zurück in die eigenen Reihen.

 

Die deutlich größere Teilnehmerschar war eine erhebliche Herausforderung für das Verpflegungsteam. Angefangen vom leckeren Spießbraten brachte auch das Pizzabacken (150!) die Helfer an die Grenzen – herzlichen Dank hierfür und für die vielen sonstigen kleineren und größeren Dienste.

 

Kiwe

 

 

1.  Süddeutsche Naturistenmeisterschaft in Verbindung mit dem 22. Kugelfuhrturnier, 7./8. Juli 2018

Spiele

Punkte

1

Ulrike & Bernd V.

SSF Stuttgart

6:1

84:58

2

Inge W. & Peter T.

BffL Stuttgart

5:2

83:54

3

Peter G. & Joachim S.

FSG Alfdorf

5:2

86:61

4

Silke V., Norbert M.

FLM Mannheim

5:2

88:68

5

Monika S. & Michael P.

LB Karlsruhe

5:2

76:64

6

Gertrud S. & Karl W.

SSF/BffL Stuttgart

5:2

69:57

7

Elke und Rolf M.

BffL Kaiserslautern

4:3

81:65

8

Rosi und Manfred H.

SSF Stuttgart

4:3

77:61

9

Sigrid und Hans-Peter B.

Sonnland Freiburg

4:3

83:68

10

Iris K. und Horst J.

LB Karlsruhe/Saar

4:3

77:67

11

Elfriede & Wolfgang M.

BffL Stuttgart

4:3

68:66

12

Doris & Norbert E.

NB Franken

4:3

71:70

13

Richard P., Heinz O.

SH Augsburg

4:3

73:73

14

Helga und Wolfgang K.

SF Nürnberg

4:3

75:76

15

Simone & Stefan S.

BffL Stuttgart

3:4

80:76

16

Monika & Lothar M.

LB Saar

3:4

68:70

17

Erhard M., Hans S.

NB Franken

3:4

68:73

18

Udo V., Klaus R.

NuSF Mannheim

3:4

63:69

19

Inge R., Helmut H.

NSB Schwäb. Wald

3:4

66:73

20

Antje und Tino H.

NB Franken

3:4

64:74

21

Martin K., Annette/Peter W.

SF Nürnberg, SH Augsburg

2:5

73:73

22

Ingeborg & Arnold H.

SH Augsburg

2:5

76:79

23

Inge und Heinz V.

BffL Kaiserslautern

2:5

53:85

24

Elli und Winne B.

BffL Stuttgart

2:5

39:80

25

Marion M, Sieglinde S.

NB Franken

1:6

51:90

26

Klaus K., Ecki R.

BffL Stuttgart

1:6

42:84